Väter bei der Geburt

Eine lebensverändernde Erfahrung, die zu einer Revolution beigetragen hat

Foto: dioxin/photocase.de

 

Väter spielen während der Geburt ihres Kindes eine unschätzbare Rolle. Auch wenn sie nicht, so wie die Mutter, direkt mit dem Kind verbunden sind, produziert ihr Körper dadurch, dass sie unterstützend in der Nähe sind, auch Oxytocin und Prolaktin. Die emotionale Verbindung zur Partnerin und zum Baby hat einen starken und transformativen Effekt auf die Väter und dieser kann biochemisch nachgewiesen werden.

In der Natur hat alles seinen Zweck, in der Natur steckt auch hier Weisheit. Frisch gebackene Väter mit höheren Prolaktin-Werten sind empfänglicher für die Schreie des Babys. Darum ist es so wichtig, dass sie bei der Geburt ihrer Kinder dabei sind. Sie verändern sich durch diese Erfahrung, sie können leichter eine Verbindung zu ihrem Kind herstellen und werden engagiertere und sensiblere Väter.

Eines der bedeutendsten Zeichen unserer Evolution zu einer kinderfreundlicheren Gesellschaft hin ist der starke Zuwachs an Vätern, die der Geburt beiwohnen. Wenn Ihr eigener Vater bei Ihrer Geburt dabei war, sind Sie entweder sehr ungewöhnlich oder sehr jung.

Bis in die 1980er und 1990er Jahre war dies eher selten. Heute, im Zeitraum einer Generation, sind ungefähr 90 % der Väter bei der Geburt ihrer Kinder dabei. Das ist ohne Frage eine lebensverändernde Erfahrung, die die Verbindung zwischen Vater und Kind festigt.

 

Heute packen die Väter mit an

Sehen Sie sich um und nehmen Sie wahr, wie viele Babys und Kleinkinder von ihren Vätern im Arm gehalten, geküsst, getragen oder im Kinderwagen geschoben werden. Das ist eine radikale Abkehr von der Vergangenheit: Vor nicht allzu langer Zeit waren Väter viel weniger an der Kindererziehung beteiligt und überließen die „sentimentale“ Seite der Elternrolle eher der Mutter. Heute packen die Väter mit an und es macht ihnen Spaß.

Ich bin davon überzeugt, dass die Anwesenheit der Väter bei der Geburt sehr viel zu dieser erstaunlichen Revolution beigetragen hat. Allerdings meistern die Väter die Anwesenheit bei der Geburt nicht immer gut. Manche Väter sind von der Intensität der Gefühle und der Schmerzen ihrer Partnerinnen überwältigt. Das hat zum Teil mit unseren eigenen emotionalen Geburtserinnerungen und ungeheilter Angst oder Verletzungen zu tun, die beim Erleben der Geburt wieder auferweckt werden.

 

Eine gänzlich unbekannte und geheimnisvolle Domäne für Männer

Außerdem fühlen sich Männer bei der Geburt oft hilflos und fehl am Platz. Wir wohnen einem beeindruckenden Erlebnis bei, über das wir keinerlei Kontrolle haben. Es kann ziemlich verstörend sein, zu sehen, wie sich unsere Partnerinnen in einer Minute vor Schmerzen winden und in der anderen von den Anstrengungen der Wehen krümmen, besonders beim ersten Kind. Die Geburt ist der ultimative Weiblichkeitsritus – eine gänzlich unbekannte und geheimnisvolle Domäne für Männer. Und auch wenn Väter eine zentrale Rolle spielen, manchmal als Wachposten oder Beschützer, ein anderes Mal als körperliche oder emotionale Stütze, so ist diese Rolle doch im Wesentlichen passiv – die Mütter gehen voran, die Väter folgen.

Viele werdende Väter sehen sich einer Vielzahl an verwirrenden Gefühlen gegenübergestellt: Angst, Panik, freudige Erwartung, Liebe und unaussprechliche Freude. Handelt es sich um schwierige Gefühle, sollten Väter Beratung und Unterstützung erhalten und zumindest mit Freunden offen über ihre Ängste oder Bedenken sprechen. Schwierige Gefühle blockieren uns, wenn wir sie unterdrücken oder im Stillen leiden.

 

Werden Väter unterstützt, unterstützen Väter Mütter

Die Gefühle der Väter müssen nicht zwischen ihnen und ihrer Familie stehen, es ist genau diese Fähigkeit zu fühlen, die sie zu guten Bezugspersonen macht. Väter verdienen sämtliche Unterstützung, die sie erhalten können. Werden Väter unterstützt, unterstützen Väter Mütter. Frisch gebackene Väter sollten sich einen erfahrenen und zuverlässigen Freund suchen und ihre Sorgen in der Zeit vor der Geburt mit ihm teilen.

Beratungsdienste für werdende Väter wären eine willkommene Ergänzung zu Geburtshäusern und Krankenhäusern. Da man den meisten Männern nicht viel Raum für Emotionen gegeben hat, benötigen sie eventuell ein wenig Hilfe, um die starken, durch die Geburt ihres Kindes ausgelösten Gefühle zu akzeptieren. Und wenn sie plötzlich anfangen, vor Freude oder Erleichterung zu weinen, oder in sich Ruhe und Frieden verspüren, sollte man ihnen erlauben, diese Gefühle auch auszuleben.

 

Erschienen in der Zeitschrift „Mit Kindern wachsen“, Ausgabe: Heft April 2016

 

 

Jetzt lesen

Väter bei der Geburt – von Robin Grille

Format:
Artikel
Autor:
Robin Grille
aus der Zeitschrift:
Mit Kindern wachsen
Themen:
Mit Kindern wachsen - Achtsamkeit im Leben mit Kindern

Inhalt

Väter sind mittlerweile viel mehr in die emotionale Versorgung ihres Kindes eingebunden als dies noch vor Kurzem der Fall war. Erst seit zwei Jahrzehnten sind die meisten Väter bei der Geburt ihres Kindes anwesend. Durch diese Erfahrung werden Botenstoffe im Körper des Mannes freigesetzt, die langfristig für eine nahe Bindung mit dem Nachwuchs sorgen. Dabei kann die Anwesenheit bei der Geburt eine emotional sehr herausfordernde Situation für den werdenden Vater sein. Robin Grille, australischer Psychologe, Elternpädagoge und Vater, beschäftigt sich in diesem Artikel aus der Zeitschrift „Mit Kindern wachsen“ ausführlich mit der neuen Situation und Rolle des frischgebackenen Vaters in unserer westlichen Gesellschaft.

 

Robin Grille

Robin Grille ist Psychologe, Elternpädagoge und Vater. Seine Publikationen über die Elternrolle und Kindesentwicklung wurden weltweit veröffentlicht und in viele Sprachen übersetzt. Aufbauend auf seiner langjährigen klinischen Erfahrung konzentrieren sich seine Seminare und Kurse auf die gesunde emotionale Entwicklung von Kinder und Eltern gleichermaßen.

Mehr erfahren

Mehr zu diesem Thema

Artikel

Auf dem Rücken liegen und sich frei bewegen - von Magda Gerber

Mehr

Praxisanleitung

Schön, dass Du da bist - von Lienhard Valentin

Mehr

Artikel

In Worte fassen – von Birgit Genz

Mehr

Artikel

Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt – von Katharina Martin

Mehr

Artikel

Die vier Einsichten der Achtsamkeit - von Susan Kaiser Greenland

Mehr

Artikel

Eingehen – von Michele Cassou

Mehr

Artikel

Gemeinsame Achtsamkeit - von Susan Kaiser Greenland

Mehr

Artikel

Steigern Sie den Freudenfaktor in der Familie - von Tina Payne Bryson & Daniel Siegel

Mehr

Begleitmaterial

Elternsein – die ganze Katastrophe - Susan Bögels

Mehr

Praxisanleitung

Ankommen. Vorbeischauen bei sich selbst - von Lienhard Valentin

Mehr

Artikel

Das ist nicht fair! Ihr seid so gemein - von Alfie Kohn

Mehr

Artikel

Ein innerer Kompass - von Lienhard Valentin

Mehr

Interview / Gespräch

Wie Kinder aufblühen - Interview mit Daniel Siegel

Mehr

Interview / Gespräch

Fünf einfache Strategien für Eltern - Interview mit Patty Wipfler

Mehr

Begleitmaterial

Der achtsame Weg durch Schwangerschaft und Geburt

Mehr

Vortrag

Born to be wild. Warum entwickeln sich Kinder eigentlich so, wie sie sich entwickeln? - Vortrag von Herbert Renz Polster

Mehr

Vortrag

Achtsame Kommunikation mit Kindern - Vortrag von Lienhard Valentin

Mehr

Interview / Gespräch

Der Kreis der Sicherheit - Lienhard Valentin im Gespräch mit Brigitte Ramsauer

Mehr

Interview / Gespräch

Awakening Joy für Kinder - Interview mit James Baraz & Michele Lilyanna

Mehr

Interview / Gespräch

Gelassene Eltern, zufriedene Kinder - Interview mit Laura Markham

Mehr

Interview / Gespräch

Achtsamkeit in der Schule - Interview mit Daniel Rechtschaffen

Mehr

Online-Kurs

Folge deinem inneren Kompass – Achtsamkeit für Eltern – mit Berenice Boxler

Mehr

Online-Kurs

Mama-Liebe: Wie ein „Ja“ zu dir dein Familienleben bereichert

Mehr

Gratis-Webinar

Selbstfürsorge im Lockdown – 3 Strategien für mehr Mama-Zeit trotz oder gerade wegen der Pandemie

Mehr

PREMIUM Online-Kurs

Mama-Liebe: Wie ein „Ja“ zu dir dein Familienleben bereichert - PREMIUM

Mehr

Webinar-Aufzeichnung

Bedingungslos Eltern sein - Jenseits von Bestechungen und Drohungen - Webinar mit Alfie Kohn

Mehr

Interview / Gespräch

Warum Kinder Resonanz brauchen, um ein gesundes Selbst zu entwickeln. Die ersten Lebensjahre aus neurowissenschaftlicher Sicht - Lienhard Valentin im Gespräch mit Joachim Bauer

Mehr

Interview / Gespräch

Wie wir als Eltern innerlich wachsen können - Lienhard Valentin im Gespräch mit Anne Hackenberger

Mehr

Interview / Gespräch

Liebevoll Grenzen zeigen - Nina Grimm im Gespräch mit Martina Stotz

Mehr

Interview / Gespräch

Kinder sind eine Einladung innerlich zu wachsen - Lienhard Valentin im Gespräch mit Vera Schmidt-Riese

Mehr

Interview / Gespräch

„Wir Eltern sind auch nur Menschen“ - Lienhard Valentin im Gespräch mit Jörg Mangold zu dessen Mindful Compassionate Parenting Programm

Mehr

Interview / Gespräch

Bindungsspiele und schwierige Emotionen - Lienhard Valentin im Gespräch mit KIKI von den Glücksknirpsen

Mehr

Interview / Gespräch

Selbstfürsorge für Mütter - Lienhard Valentin im Gespräch mit Nina Grimm

Mehr

Interview / Gespräch

Die essentielle Gestalt-Arbeit im Leben mit Kindern - Lienhard Valentin im Gespräch mit Katharina Martin zu den wesentlichen Aspekten der Eltern-Kind-Beziehung

Mehr

Interview / Gespräch

Verbindung, Emotionen-Coaching und Selbstregulierung - Berenice Boxler spricht mit Laura Markham über ihre drei essentiellen Tipps für Eltern

Mehr

Interview / Gespräch

Grenzen setzen und Verbindung halten - Berenice Boxler im Gespräch mit Patty Wipfler

Mehr

Interview / Gespräch

Unsere Kinder durch die Linse der Neurowissenschaft verstehen - Berenice Boxler im Gespräch mit Daniel Siegel

Mehr

Interview / Gespräch

Achtsame Kita - wie Erzieher*innen mit Kindern wachsen - Nina Grimm im Gespräch mit Lina Bechmann

Mehr

Interview / Gespräch

Auch im Stress mit uns selbst und unseren Kindern verbunden bleiben - Anne Hackenberger im Gespräch mit Susan Bögels

Mehr

Interview / Gespräch

Achtsam zur Mutter werden - Nina Grimm im Gespräch mit Sina Fricke

Mehr

Interview / Gespräch

Warum wir unsere Kinder dafür lieben sollten, was sie sind - Anne Hackenberger im Gespräch mit Alfie Kohn

Mehr

Interview / Gespräch

Der „Mit Kindern wachsen-EntdeckungsRaum“ - ein Gespräch mit Dörte Westphal, Julia Grösch und Anne Hackenberger

Mehr

Interview / Gespräch

Die Magie der kindlichen Entwicklung. Elternsein im Spannungsfeld zwischen Sicherheit und Autonomie - Anne Hackenberger im Gespräch mit Herbert Renz-Polster

Mehr

Interview / Gespräch

Beziehungen vertiefen. Präsent sein, offen sein, in Dialog treten - Anne Hackenberger im Gespräch mit Helle Jensen

Mehr

Interview / Gespräch

Achtsame Schwangerschaft und Geburt - Anne Hackenberger im Gespräch mit Nancy Bardacke

Mehr

Interview / Gespräch

Mit Kindern wachsen und der innere Kompass - Lienhard Valentin im Gespräch mit Julia Süssmann

Mehr

Interview / Gespräch

Im Spiel - Lienhard Valentin im Gespräch mit Gerda Salis Gross

Mehr

Interview / Gespräch

Was, wenn Kindern körperlich werden - Störung, Aggression oder Bedürfnis? Dörte Westphal und Steve Heitzer im Gespräch

Mehr

Interview / Gespräch

Selbstmitgefühl für Eltern - Dörte Westphal und Christine Minixhofer im Gespräch

Mehr

Interview / Gespräch

Über die kreative Entfaltung und die Freude am Spiel im Leben mit Kindern – Heleana Jehle und Sonja Welker teilen mit Dörte Westphal ihre Erfahrungen aus der Kreativwerkstatt Karlstrasse in Freiburg

Mehr

Interview / Gespräch

Leichtigkeit und Freude im Alltag mit Kindern wiederfinden – Lienhard Valentin im Gespräch mit Berenice Boxler

Mehr

Interview / Gespräch

Eltern als Paar - Anne Hackenberger im Gespräch mit Vera Schmidt-Riese

Mehr

Zeitschrift Sonderausgabe

Mit Kindern wachsen Sonderheft „Achtsamkeit“ - Digitalausgabe

Mehr

Praxisanleitung

Den Willkommensteppich ausbreiten - von Lienhard Valentin

Mehr

gepacktes ZIP-Archiv

Alle Interviews als MP3-Audio zum Download

Mehr

Interview / Gespräch

Die Entwicklung des kindlichen Gehirns – Interview mit Daniel Siegel

Mehr

Gespräch

Der innere Kompass - ein Gespräch zwischen Lienhard Valentin und Katharina Martin

Mehr
Alle Inhalte zu diesem Thema

Please publish modules in offcanvas position.